Freiberg

31. Krüger-Kolloquium „Die Sprache der Menschenrechte, Erzählung der Wirtschaft“

May 14, 2024 from 6 p.m.8 p.m.
Registration closed

Die Wirtschaftskraft und somit der Wohlstand Deutschlands sind ohne Importe von Rohstoffen nicht möglich und die Wertschöpfungsketten von der Erkundung, dem Abbau bis zum Export hochveredelter Güter bedarf eines weltweit verzweigten Geflechts von Akteuren: Menschen, Unternehmen, Organisationen und Staaten. In diesem Gefüge trägt die Bevölkerung in den Bergbaugebieten die menschenrechtlichen Auswirkungen im höchsten Maß in Form von Umsiedlungen, Verschlechterung der Lebensqualität, Umweltveränderungen und riskanten Arbeitsbedingungen, wohingegen die Verantwortung nicht eindeutig einzelnen Akteuren zugeschrieben werden kann.

Ausgehend von eigenen Forschungserfahrungen der letzten zehn Jahre stellt Deniz Utlu die Frage nach einem gemein-samen Verständnis von Menschenrechten und diskutiert, welche Verantwortungen sich für europäische Unternehmen und uns als Zivilgesellschaft ergeben. Hierfür schaut er sich neben einer klassischen Menschenrechtsanalyse, wie sie im Feld Wirtschaft und Menschenrechte üblich ist, auch an, welche Sprache der Menschenrechte sich in dem Bereich entwickelt hat und wie sie in die Erzählungen von Wirtschaftsunternehmen hineinwirkt: Verändert sich das Handeln der Akteure oder nur ihre Sprache?“

Zur Person:

Deniz Utlu studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin, mit einem Fokus auf Netzwerktheorie (Prof. Sydow), Finanzwissenschaft (Prof. Corneo) sowie Politische Ökonomie (Prof. Kisker) und Paris (Entwicklungsökonomie).

Seit 2013 arbeitet er für das Deutsche Institut für Menschenrechte und forscht dort zu Wirtschaft und Menschenrechten, insbesondere zur Verantwortung von Unternehmen, etwa im Kohlesektor in Kolumbien oder zu Zertifizierungssystemen der Palmölbeschaffung.

Er veröffentlichte zahlreiche Essays und politische Kommentare im Feuilleton und war von 2017 bis 2019 Kolumnist des Tagesspiegels. Außerdem publizierte er die drei Romane Die Ungehaltenen (Graf Verlag, 2014), Gegen Morgen (Suhrkamp Verlag, 2019) sowie Vaters Meer (Suhrkamp Verlag, 2023), für die er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

https://tu-freiberg.de/grafa/veranstaltungen/krueger-kolloquium

Address

Prüferstraße 4
09599 Freiberg
Deutschland

Event location

Großer Hörsaal Schlossplatzquartier (SPQ-1301)

Save to your calendar

Download event as .ics file, to add it to your calendar.